Beiträge

Kundenbindung einfach clever gedacht

Es gab Zeiten, da hat man als Unternehmen eigentlich nicht so an die perfekte Kundenbindung gedacht. Warum auch, schließlich war oder ist die erbrachte Leistung, das gelieferte Produkt das Maß aller Dinge. Der Kunde ist zufrieden, es gab bei der Umsetzung keine Probleme und somit wird der Kunde sich immer an mich erinnern und immer wieder mein Produkt, meine Dienstleistung gerne in Anspruch nehmen. Der Kunde ist perfekt an mein Unternehmen gebunden, Schluss-Aus und fertig. Meint man aber so einfach funktioniert die Welt der cleveren und einzigartigen Kundenbindung nicht wirklich, jedenfalls aus Sicht der gnadenlosen Internet-Transparenz.

Die Kundenbindung mit der Rabatt Philosophie

Im Laufe der Jahre haben dann einige Unternehmer erkannt, dass es leicht möglich ist, mit der “Du sammelst Punkte und ich gebe Dir einen Rabatt” Philosophie hablwegs leicht eine Kundenbindung aufzubauen. Das Phänomen hält sich auch in der heutigen Zeit noch sehr fest und wer kennt sie nicht, die doch hin – und wieder unglaubwürdig wirkenden Rabatt Aktionen für die teuer gewonnene Zielgruppe.

Alles in allem. Der Weniger ist oft Mehr Gedanke funktioniert heute nicht mehr. >Wer sich als Unternehmen auf derartige Loyality Aktivitäten verläßt, der ist zwar nicht alleine in seiner Gedankenwelt gefangen aber definitiv sehr einsam wenn es um den Kontakt zu seinem Kunden geht. Überdenken wir nun einfach mal die Welt der Kundenbindung, die Welt der Kunden-Loyalität.

Kundenbindung neu überdenken

Haben Sie gewusst wie viel Geld Sie in Ihr Online Business investieren müssen um auch nur einen Neukunden zu generieren? Schwer zu sagen, genau kann man diesen Wert nicht darstellen aber er dürfte so zwischen 60 und 90 Euro liegen. Viel Geld, was man als Unternehmen nicht laufend investieren möchte. Und somit kommt man sehr schnell zu der Erkenntnis dass es durchaus günstiger und lukrativer sein kann, den angestrebten Geschäftserfolg nicht “nur” über Neukunden, sondern über Bestandskunden auf – und auszubauen. Kurzum: Ein Bestandskunde ist um ein vielfaches wertvoller, der Bestandskunde kauft in der Regel mehr und öfters.

Nur machen viele den entscheidenden Fehler. Anstatt die wertvollen Bestandskunden mit anderen Features, Goodies noch fester zu an sich zu binden, wird weiterhin auf die, wirklich nicht mehr ausreichende, Rabatt Philosophie gesetzt gemäß dem Motto “Du kaufst bei mir ein, also belohne ich Dich auch dafür”! Vergessen wir nun einfach diese antike Strategie der Kundenbindung.

Man hebt sich mit diesen Ideen definitiv nicht mehr von seinen Mitbewerbern ab, denn diese sind auch auf diesen Zug aufgesprungen. Es geht somit nicht darum “wo fühlt sich der Kunde gut aufgehoben” sondern es geht darum “wo bekommt der Kunde den bestmöglichen Rabatt”? Hört sich gut an aber ist trotzdem am Ziel vorbei geschossen. Der Kunde von heute hat seine Einstellung was die “Earn & Burn” Programme betrifft zum Glück geändert. Zeit sich nun diesem neuen Kunden-Gedanken anzunehmen und genau mit dieser Einstellung eine ideale Kundenbindung auf die Beine zu stellen.

Aber woraus resultiert dieser Gedankenwandel. Was hat die Kunden dazu bewogen etwas anderes zu erwarten?
Nehmen wir mal die Kundengruppe der 40 bis 50jährigen Konsumenten. Fast 50% dieser Personen lassen verlauten, dass ihnen die Option “Erfahrung” wichtiger erscheint als die Option “Besitz”. Und weil man sich im Internet bewegt, einem Medium welches nicht nur durch Transparenz, sondern auch durch den Faktor der schnelllebigkeit getrieben ist, muss man als Rabatt Kundenbinder seine Kunden nicht nur häufiger, sondern auch wesentlich schneller mit Vergünstigungen versorgen.

Kundenbindung / Loyalitie ist mehr als Punkte sammeln

Jetzt wollen wir aber mal beschreiben was man alles besser oder anders machen kann. Wie kann man seinen Kunden so wahrnehmen und wertschätzen, dass dieser nicht laufend das Gefühl haben muss als eine “Menge von Geld” betrachtet zu werden?!

5 tolle Ideen der aktiven Kundenbindung, 5 Ideen der Loyalitie</h2

1. Kundenbindung durch Anregung zur Interaktion mit der Marke

In der klassischen und verstaubten Kundenbindung haben wir festgestellt, dass der Kunde nur durch den “Kauf” mit etwas belohnt wird. Er kauft, sammelt seine Rabatt Punkte und das war es auch schon. Er hat von seinem Erlebnis bei Ihnen ein Geheimnis gemacht, denn lohnt es sich etwas zu empfehlen was es überall gibt? Natürlich nicht.
Dreht man nun die Gedankenwelt und belohnt den Kunden nicht nur für den Einkauf, dann hat man spannende Möglichkeiten geschaffen. So zum Beispiel dann, wenn man den Kunden unter anderem auch dadruch belohnt, wenn er einen Beitrag von ihrem Unternehmen teil oder eine Rezension zu Ihrem Produkt schreibt oder ganz simpel Ihr Unternehmen in den sozialen Netzwerken teilt und dort hervorhebt!
Besonders ideenreich wäre es auch wenn Sie Ihre Kunden dazu animieren ihre Einkäufe innerhalb von Facebook zu posten und für dieses dann mit einem Goodie zu belohnen?!
Der Kreativität in der Kundenbindung sind wirklich keine Grenzen gesetzt.

2. Kundenbindung wenn es darum geht das Einkaufserlebnis angenehmer zu gestalten

3x darf man raten welches Online Unternehmen diese Strategie perfekt beherrscht. Klar, der Gigant Amazon und zwar mit seinem Amazon Prime Programm. Prime Kunden werden mit der kostenlosen Versand Option belohnt. Prime Kunden erhalten Zugang zu ganz speziellen Produkten, Angeboten und nicht zu vergessen, zu den besonderen Streaming Angeboten.
Unabhängig was die Kundenbindung von Amazon Prime auch alles ermöglicht. Auch Ihr Unternehmen kann rechts und links über den Tellerrand schauen und eigene Mehrwerte kreieren die bei den Kunden ein ganz besonderes Gefühl der Wertschätzung generieren.

3. Kundenbindung mit Fokus auf die Kundeninteressen

Hat ein Unternehmen wirklich die Interessen seiner Kunden im Fokus, dann ist hier ein wesentlicher Baustein zur Kundenbindung getan. Ein Kunde der sich verstanden fühlt, der seine Interessen und Werte bei dem ensprechenden Unternehmen entdeckt und erkennt, der wird gerne bei diesem Unternehmen einkaufen. Aber wie ist sie zu verstehen, die Kundenbindung mittels Kundeninteressen.
Auch hierzu ein Beispiel: Ein Kunde kauft gerne bei dort ein, wo er sich wiederfindet und identifizieren kann. Ein cleveres Bonusprogramm, das auf ihre Werte ausgerichtet ist, ist daher hervorragend zur Kundenbindung geeignet. Das Unternehmen Nike bietet seinen Kunden u.a. die Möglichkeit, die eigenen sportlichen Aktivitäten zu tracken und dadurch entsprechende Boni freischalten lassen zu können, wie etwas exklusive Sales oder Apple Music Gutscheine. Der Vorteil: Nike kann sein Image weiter ausbauen und der Kunde bekommt etwas, was er sich wünscht – viele Menschen hören beim Laufen gerne Musik, und früher oder später werden auch neue Sportschuhe nötig sein. Die Message, die Nike sendet, ist klar. Sie verkaufen nicht nur Sportartikel, sondern begleiten ihre Kunden durch alle sportlichen Höhen und Tiefen.

Vergleichbar wäre u.U. auch ein Community Programm zu aktivieren mit dessen Hilfe Kunden mit Gleichgesinnten den Gedankenaustausch anstreben können. Denkbar wäre es auch das Belohnungssystem auf ein Charity Programm auszulagern. So kann der Kunden seine erworbene Prämie spenden.
AlSo wandelt sich die Beziehung zwischen Kunden und Unternehmen über die transaktionsbasierte Basis hinaus zu einer Identifikation mit Werten und Image.

4. Kundenbindung durch Personalisierung mithilfe von Kundendaten

Wie Big Data Kundenbindungsprogramme verändert, Kann man leicht im Internet recherchieren. Aber auch diese Thematik muss und darf im Bereich der Kundenbindung nicht mit Nichtbeachtung gestraft werden. Wer hier durch geschickte Datenauswertungen auffällt ist in der Lage mit den daraus resultierenden Informationen zielgenaue und detaillierte Kundenprofile zu erstellen. Mit Hilfe der gewonnen Informationen können somit Ideen, Vorschläge und auch Aktionen mit Leben gefüllt werden, welche perfekt auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt sint. Möchte ein Kunde z.B. ein Hotel für eine Businessreise buchen kann man u.U. aus seinen Daten leicht erkennen, dass er hierbei Wert auf einen geeigneten Schreibtisch sowie Zimmerservice zu jeder Uhrzeit legt. So kanngenau auf dieses Bedürfnis ein Angebot ertstellt werden, welches die Zufriedenheit des Kunden steigert und seine Begeisterung für Ihr Unternehmen vertieft.

Wie sieht sie nun aus, die perfekte Kundenbindung

Das bleibt letztendlich Ihnen und Ihrer Ideenwelt überlassen. Ob Sie nun die hier genannten Möglichkeiten der Kundenbindung anstreben oder einzelne Aspekte der Kundenbindung wählen. Ziel soll und muss es sein, dem Kunden zu zeigen dass er wichtig ist und bei Ihnen einen besonders hohen Stellenwert geniesst. So wird der Kunde sich mit Ihnen langfristig und gerne identifizieren und eine Bindung zu Ihrem Unternehmen aufbauen, welche lange Zeit anhält.