[vc_row][vc_column][vc_column_text]Wer eine eigenen Webseite betreibt überlegt sich sehr oft, wie kann ich die eigene Webseite aufwerten, Mehrwerte für meine Webseiten Besuchter schaffen und mich von meinen Mitbewerbern abheben. Ideen gibt es oft viele aber es fehlt an Zeit, an dem gewissen “Gewusst wie” und hin und wieder auch an den Kosten die schon kleine Änderungen, sofern man diese professionell umsetzen lassen möchte, ordentlich Geld kosten.

Wir von webschritt.com haben uns mal über kleine Online Features Gedanken gemacht, die durchaus Sinn machen aber nicht unbedingt viel an Geld verschlingen müssen. Eben gemäß dem Motto – mit geringem Online Aufwand viel in der Online Welt erreichen. Wie das geht, was man alles machen kann, das wollen wir hier mal kurz vorstellen und dem einen oder anderen Handwerker schmackhaft machen.

Kostenrechner für die eigene Webseite

Kostenrechner oder Kalkulatoren für Handwerker Seiten sind zwar nicht unbedingt neu aber trotzdem nur auf den großen Handwerker Portalen zu finden. Dabei ist muss es überhaupt nicht so teuer sein einen eigenen Kalkulator für Handwerksleistungen auf die eigene Webseite zu packen. Sehr oft höre ich dann die Frage – Was bringt mir das, wenn ein Webseiten Besucher auf meiner Webseite einen Kalkulator nutzen kann? – Nun diese Frage ist eigentlich einfach zu beantworten. Ein derartiges Feature kann enorm viele Vorteile bieten, welche ich hier mal kurz benennen möchte.

Vorteile Kostenrechner auf der Handwerker Webseite

  • Mehrwert Bildung
  • Vorteile gegenüber den eigenen Mitbewerbern
  • Ideale Möglichkeit durch clevere Webseiten Integration für die Suchmaschinen Optimierung (Landing Page Effekt)
  • Ideale Nutzung z.b. bei Newsletter Kampagnen
  • Gewinn durch Kunden Informationen (Kundendaten und Interessen)
  • Gute Möglichkeit eigene Produkte (Pflegemittel, Farben, Werkzeuge etc.) anzubieten
  • Individuelle Angebotserstellung aufgrund der vorliegenden Daten

Was kostet ein Kostenrechner für die Handwerker Webseite

Die Kosten für die Integration eines individuellen Kostenrechners für die Webseite richtet sich nach dem entsprechenden Aufwand der Programmierung. In der o.g. Rund-um-Sorglos Lösung kostet ein Kostenrechner für die Handwerker Webseite z.B. nur 399,00 Euro zzgl. MwSt. inkl. Suchmaschinen Optimierung. Kleinere und nicht so weit ausgelegte Kostenrechner gibt es schon ab 79,00 Euro zzgl. MwSt.

Kostenrechner für Parkett Pflege – Beispiel

 

[/vc_column_text][vc_tta_tabs][vc_tta_section title=”Was kann der Kalkulator” tab_id=”1553607269491-4493bec8-a032″][vc_column_text]Das aktuelle Beispiel zeigt einen Kostenrechner für Parkettpflege

  • Berechnung der zu pflegende Gesamtfläche
  • Berechnung Kosten für Schleifarbeiten
  • Berechnung Kosten für Versiegelung / Polierarbeiten
  • Berechnung Kosten für Montage Sockelleisten
  • Berechnung Kosten für Endreinigung
  • Berechnung der Gesamtkosten (netto)
  • Berechnung der MwSt.
  • Berechnung der Gesamtkosten (brutt0)
  • Abfrage ob individuelles Angebot erstellt werden soll
  • Abfrage ob Pflegeprodukte empfohlen werden sollen
  • Übertragung mittels PDF und mit Ihrem Firmenlogo
  • Sicherung der Kundeninformationen in Datenbank
  • Einsicht aller Informationen über Dashboard / Frontend
  • DSGVO konforme Umsetzung

[/vc_column_text][/vc_tta_section][vc_tta_section title=”Live Ansicht” tab_id=”1553607269515-113dd01a-7258″][vc_column_text][/vc_column_text][/vc_tta_section][/vc_tta_tabs][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]Die Möglichkeiten mit einem Kostenkalkulator werthaltige Kundendaten – und Informationen zu generieren ist denkbar einfach und geschickt mit einem Kostenechner gelöst.  Ideal auch für alle anderen Gewerke. Bei Interesse einfach einen Blick in unseren Online Shop werfen, denn dort haben wir bereits einige Kostenrechner zum Kauf bereitgestellt. Wer weitere Informationen benötigt, darf gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Aber nicht nur mit Kostenrechnern kann man Webseiten Besucher an die Webseite binden. Ebenfalls gut geeignet sind Umfragen oder Quizzes. Diese können dann auch mit wenig Aufwand zu einem Gewinnspiel umfunktioniert werden. Das gute daran, jedes Quiz, jede Umfrage lässt sich individuell erstellen und generiert somit die Kundendaten die man sich für weitere Marketing Aktivitäten wünscht[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Facebook ist eine mächtige Werbeplattform Milliarden von Menschen nutzen Facebook zum Gedankenaustausch, als Informationsquelle und zum allgemeinen online basierenden Zeitvertreib. das Shopping Feeling findet bei Amazon statt, die Schnäppchen Jagd bei ebay und was bleibt bei Facebook? Nun, definitiv kein Shopping Feeling und auch nicht die Lust auf die Information nach Dienstleistungen und ähnlich gelagerter Produkte. Wäre Facebook darauf aus genau diesen Zweck zu erfüllen, dann hätte Facebook dieses auch schon getan, mit Sicherheit. Aber wozu dient Facebook denn nun genau für Unternehmer und Unternehmerinnen? Welchen Vorteil bietet es denn genau um das eigene Business mit neuen Kunden / Interessenten anzureichern? Facebook bietet genau das Eine, eine schier unendliche Datensammlung von Usern bewusst oder unbewusst in die Facebook Datenbanken gefüllt. Und genau dieser Datenschatz wiederum weckt Begehrlichkeiten. Viele Unternehmen versuchen nun auf Teufel komm raus diese Datenwelt für ihren Geschäftserfolg zu nutzen, man träumt von der gigantischen Neukunden Maschinerie.Es bringt aber definitiv nicht den gewünschten Erfolg, denn wer mittels Facebook Werbung neue Kunden gewinnen möchte oder einen weiteren kraftvollen Vertriebskanal anstrebt muss und sollte erst einmal verstehen wie das mit Facebook, mit der Zielgruppen Definition und der korrekten Ansprache funktioniert. Die Fehlerliste ist gigantisch, die Werbeanzeigen gruselig und der Nervfaktor bei zahlreichen Usern schon auf dem Höchststand.

Was kann man bei Facebook Werbeanzeigen falsch machen

Nehmen wir mich als bescheidendes Facebook Opfer. Ich bin von Beruf Personenschützer und Dozent u.a. für die Themenwelten Online Marketing und E-Commerce. Das weiß auch Facebook über mich. Facebook weiß somit recht viel von mir aber Facebook weiß u.a. nicht das ich einen neuen Car Port plane, ein Urlaub in Kanada im Gespräch ist und ich ein Faible für Retro US Sports Shirts habe und mit Leidenschaft Bad Taste Bears sammle. Auch weiß Facebook nicht was mit beruflich zusätzlich interessiert, eben entsprechende Weiterbildungen usw. FB hat eigentlich nur belanglose Daten von mir, Daten die es auch bei Linkedin und Xing von mir gibt. Facebook hat aber keinen Schimmer darüber welche Kaufentscheidung ich aktuell treffen möchte oder in der nahen Zukunft plane.

Zielgruppen Selektion mit dem Facebook Werbeanzeigen Manager

Nun kommt der entscheidende Aberglaube dass man mit Hilfe des Facebook Werbeanzeigers genau die Zielgruppe anvisieren kann, die man zum Verkauf seiner Produkte / Dienstleistungen benötigt. Und das ist der Irrglaube der obersten Güte:-)

Kommen wir wieder zu mir. Ja, ich bin Dozent, ich unterrichte u.a. auch im Bereich Facebook Marketing, E-Commerce und betreibe natürlich auch diverse Facebook Seiten und Online Shops und ja ich bin auch Unternehmer.

Nun geht der hoch motivierte Anzeigen Schalter in die Facebook Werbeplattform und möchte sein Webinar Facebook Marketing bewerben. Hierzu nutzt er die Zielgruppen Selektion die der Facebook Werbeanzeiger Manager ihm bietet und selektiert:

  • nach Geschlecht
  • nach Alter
  • je nach Ausrichtung regional / bundesweit und dann nach
  • Zielgruppe

Diese Zielgruppe sollte nun sein:

  • Unternehmer
  • Interesse an Facebook Marketing
  • Interesse an Bildung / Weiterbildung

So genau bekommt man diese Eigenschaften mit dem Facebook Werbeanzeigen Manager aber nicht hin. Der FB WM liefert mir nun Daten die zwar auch etwas mit den o.g. Eigenschaften gemeinsam haben aber von einer Punktlandung weit entfernt sind. Klar, ich habe mit Facebook Marketing Berührung, da ich Dozent für das Thema bin und klar ich gehöre in die Kategorie Bildung / Weiterbildung, suche hier jedoch keine Angebote und habe auch kein Interesse an derartigen Angeboten.

Fakt: Die Anzeige läuft in mein Geschichtsfeld aber spricht mich nicht an, da ich Anbieter bin und kein Konsument. Von diesen Beispielen könnte ich viele nennen. So erhalte ich Werbung zur Beratung von KMU im Landkreis Landshut. Auch das ist verkehrt zugeordnet. Ja, mein Firmensitz befindet sich in unmittelbarer Nähe, aber ich benötige kein Coaching. Analog erzählen mir wilde Jungunternehmer von den Drei Bausteinen die man für den Online Handel benötigt. Zum einen sind es gesamt 48 Bausteine und zum anderen habe ich keinen Beratungsbedarf, ich berate selbst in diesem Segment.

So ist das mit der Facebook Zielgruppen Selektion so, das man mehr Schaden anrichten kann und das Ziel der wundersamen Kunden Generierung komplett aus dem Ruder läuft.

Die unprofessionelle Aufmachung der Werbeanzeigen

Eine macht es vor, alle anderen machen es so nach. Wenn man sich die Inhalte der meisten Werbeanzeigen anschaut, dann verschlägt es einem die Sprache. Eine professionelle Facebook Werbeanzeige besteht aus einem Bild und einem Inhalt. Eigentlich nicht viel was es hier zu beachten gilt aber schon beachtlich was da so einige aus dem Hut zaubern.

Faktor Bild in der Facebook Werbeanzeige
Nichts passt. In zahlreichen Werbeanzeigen identische Bilder. Das lässt nicht auf viel Kreativität schließen und un den meisten Fällen beschreibt es nicht einmal die dahinter verborgene Dienstleistung. Alles nur gekupfert und besonders schlimm wird es dann, wenn von Anzeigen Ersteller ein Bild Portrait Foto gepostet wird. Kreativlos, einfallslos und ein Portrait Foto geht mal überhaupt nicht. Oder hat man von Nike, Adidas, Nivea und wie die Top Facebook Werbekunden auch alle heißen ein Portrait Foto vom Gründer gesehen? Wer was wertvolles zu verkaufen hat, verkauft sein Produkt und zwar ansprechend und interessant verpackt. Wer nichts zu verkaufen hat der verkauft sich und das mit Portrait Foto. Ich schmunzel jedesmal wenn ich diese Bilder von Menschen sehe, die nicht einmal Google kennt.

Faktor Anzeigentext
Hier scheint es bei vielen nur zwei Varianten zu geben. Zum einen der Text Ballast und zum anderen die Text Armut.
Der Text Ballast zeigt sich in meterlangen Versuchen sich, sein Produkt irgendwie darzustellen. Wenn mann den Wahnsinn dann komplett gelesen hat, dann fragt man sich “was möchte dieser Unternehmer mir verkaufen?” Kein Ansatz von einer kurzen und knappen Produkt Erklärung, kein Beispiel von Problemlösungen, keine sichtbaren und belegbaren Referenzen… einfach nichts. Beeindruckend sind dann die “Nichts-Sager”. Plump einen Link gesetzt (hoffentlich den fehlerfrei) und dann davon ausgehen dass die nicht erreichte Zielgruppe diesen Link auch anklickt. Funktioniert nicht, jedenfalls nicht im Internet und auch nicht bei Facebook.

So nun haben wir schon drei Gründe warum solche “Hau Ruck Anzeigen” keinen Erfolg bringen. Falsche Zielgruppe, langweilige und nicht passendes Bildmaterial, schlechte oder nicht vorhandene Produktpräsentation gemäß dem Motto “weniger ist oft mehr” oder “einfach mal zum Punkt kommen”.

 

Schlecht durchdachte und planlose Facebook Werbeanzeigen nerven

Und hier liegt das eigentliche Problem. Kein Mensch lässt sich gerne mit 0815 Anzeigen konfrontieren. Und ganz bitter wird es dann, wenn man Anzeigen von folgendem Kaliber vor den Augen hat:

Beispiel: Jetzt richtig werben mit Messenger Marketing
Beim – jetzt bin ich mal neugierig – Klick donnert ohne Datenschutz Abfrage ein Messenger Chat auf.
Hier möchte nun jemand sein Messenger Marketing Know How verkaufen und verstößt erst einmal klar gegen die DSGVO. Respekt, das nennt man Eigentor.
Beispiel: Facebook Werbung automatisch Kunden generieren
Ok, der “Profi” hat das mit den Zielgruppen und Facebook nicht kapiert, möchte aber mit erklären wie man automatisiert mit Facebook Werbung Kunden gewinnen kann:-) Noch ein Eigentor.
In drei Schritten zum Online Handel
Dumm-Dumm Anzeige der Woche. Donnert laufend bei mir auf. Mittlerweile haben die Jungs die Kommentar Funktion deaktiviert (als clever bezeichne ich das nicht) aber okay. Sollten die mit dieser irrsinnigen Anzeige wirklich einen potentiellen Interessenten treffen, kann dieser kein Like setzen und auch keinen Dialog führen. Das nennt man dann blöd gelaufen. Und nur weil ich die Anzeige zuvor kritisiert habe wegen den drei Schritten zum erfolgreichen Online Handel. :-)

Beispiele gibt es genug an schlechten Facebook Anzeigen. Aber natürlich gibt es auch galaktisch gute. Zwar selten (weil diese Agenturen das mit der Zielgruppe verstanden haben) und natürlich kann man Facebook perfekt für Werbemaßnahmen nutzen. Wenn man denn weiß wie das funktioniert. Die oben genannten Beispiele wissen es aber leider nicht.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”1/3″][vc_single_image image=”11630″ img_size=”large” onclick=”custom_link” link=”https://www.webschritt.com/akademie/produkt/erfolg-mit-content-marketing/”][/vc_column][vc_column width=”1/3″][vc_single_image image=”11626″ img_size=”large” onclick=”custom_link” link=”https://www.webschritt.com/akademie/produkt/tolle-tipps-zur-suchmaschinen-optimierung/”][/vc_column][vc_column width=”1/3″][vc_single_image image=”16189″ img_size=”large” onclick=”custom_link” link=”https://www.webschritt.com/akademie/produkt/erfolgreiches-online-marketing-in-den-sozialen-netzwerken/”][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]Hilfe Stellung für nicht gelungene Facebook Werbeanzeigen
Okay, genug gemeckert. Aber konntest Du Dich hier wiederfinden? Bist Du nicht so genau bei der Auswahl Deiner Zielgruppe? Mangelt es an kreativen Ideen für das richtige Bild? Kannst Du Dich, quatsch nicht Dich sondern Dein Produkt / Deine Dienstleistung nicht professionell und mit wenigen Worten darstellen? Verkaufst Du nur was um was zu verkaufen oder hast Du auch wirklich Ahnung von dem was Du Deiner Facebook Zielgruppe verkaufen möchtest? Wenn Du alles mit einem klaren JA beantworten kannst, dann hättest Du überhaupt keine Zeit gehabt diesen Beitrag zu lesen, denn dann würdest Du mächtig mit Deinen neuen Kunden zu tun haben. Da Du nun aber schon hier angekommen bist, hast Du wohl nicht zu viele neue Kunden gewonnen. Somit, hier die Tipps und Hilfestellungen:

 

Gute Alternativen zum Facebook Werbeanzeigen Manager

Hootsuite Ads

Mein / unser absoluter Geheimtipp wäre mit Hootsuite zu benennen. Ist zwar kostenpflichtig aber dafür wahnsinnig effektiv. Hier mal einige Features die die Anwendung schmackhaft machen könnte.

  • Die Anwendung ermöglicht es Dir, Anzeigen schnell und mit nur zwei Klicks zu erstellen.
  • Die Anwendung scannt Deine Facebook-Seiten automatisch und sucht die besten Beiträge aus, um diese für Dein Zielpublikum zu bewerben.
  • Hootsuite bietet Hilfe, um die Ziele jeder Anzeige zu definieren und Deine Kampagne so zuzuschneiden, dass Du maximale Ergebnisse erzielst.
  • Hootsuite hat eine erweitere Anzeigen-Verwaltungsfunktion, die es Dir ermöglicht, weniger Zeit mit Anzeigen zu verbringen und mehr Zeit damit, Dein Unternehmen aufzubauen. Du hast Zugriff auf einem zentralen Ort, um bezahlte und organische Inhalte zu verwalten.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass Hootsuite Ads den Erstellungs- und Implementierungs-Prozess von Facebook-Anzeigen nicht schwerer macht. Zu erwähnen bleibt noch die 30tägie Testversion die vom Anbieter zur Verfügung gestellt wird.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Wir WordPress Ethusiasten haben einen entscheidenden Vorteil. Wir können den Mehrwert der integrierten Blog Funktionalitäten von WordPress nutzen. Das ist ein mega Feature um das andere Content Management Systeme WordPress wirklich beneiden. Eigentlich wurde WordPress auch als reine Blog Applikation programmiert. Es sollte den im Irak oder Afghanistan stationierten Soldaten als weltweites Online Tagebuch dienen und die Möglichkeit bieten, dass die Soldaten von Ihren Eindrücken und Erlebnissen berichten können Dieses soweit zur Historie von WordPress.

Heute ist WordPress ein erwachsen gewordenes Content Management System, mit allen Schwächen und Stärken. Diese Eigenschaften haben aber andere Content Management Systeme aber auch. Jedes CMS hat seine Vor – und seine Nachteile.

Was macht einen Blog so wertvoll

Nun, ein Blog ist eine lebendige Darstellung von dem was ich tue, was ich mag, was ich weniger mag und ein Blog ist sehr Suchmaschinen freundlich, da hier laufend etwas passiert oder etwas passieren sollte. Ein Blog hat somit die Funktion eines Sprachrohres und soll eigentlich das bewerkstelligen, was eine statische Webseite welche z.B. diese klassische Über Uns Story, nicht bewerkstelligen kann. Diese Seite wird einmal erstellt und dann ist es schon vorbei mit der lebendigen Darstellung.

Ist ein Blog für Unternehmen sinnvoll?

Klar, unbedingt. Natürlich ist ein Blog besonders für Unternehmen wertvoll. Ein Blog ist nicht nur für Dein Hobby, Deine Modewelt und für farbenfrohe Schminkt-Tipps erdacht worden. Ein Blog ist somit das perfekte Sprachrohr für die Außenwelt und jetzt wollen wir mal überlegen….. Eine Unternehmung die den Blog noch nicht als Kommunikationskanal entdeckt hat oder nicht entdecken möchte hat also nichts zu erzählen. Dann muss man davon ausgehen, dass diese Unternehmung nicht so wirklich lebt und auch nicht wirklich was zu erzählen hat.
Während eines Seminars habe ich versucht den Teilnehmern die Thematik Unternehmens Blog (Corporate Blog) näher zu bringen. Daraufhin meinte eine Teilnehmerin dass Sie eine Schreinerei besitze und es dort nichts passiert, was man erzählen könnte. Oha, okay… Klar, ich habe sofort erkannt dass es schwierig für Unternehmer ist Geschichten von der eigenen Arbeit zu erzählen. Es ist halt normal, Alltag und schließlich weiß man ja was man tut:-) !! Bullshit, bei einer Schreinerei fallen mir unendlich viele Geschichten ein welche man spannend in einen Blog Beitrag verfassen kann. Klar, die Erstellung eines Blog Beitrags kostet einfach mal Zeit, denn ein Blog Beitrag sollte schon gut vorbereitet sein, ein Ziel verfolgen und wenn möglich in den Suchmaschinen auch entsprechend erfolgreich gefunden und somit gut gerankt werden. Also, dann möchte ich nun anfangen zu beschreiben, was alles zu einem erfolgreichen, gut lesbaren und im Endeffekt spannenden Blog Beitrag gehört.

Einen Blog Beitrag sinnvoll planen

Die Vorbereitungszeit für die Erstellung von einem Blog Beitrag
Folgende Punkte sollte ich für diesen, durchaus nicht aufregenden Part der Blog Erstellung berücksichtigen, wobei ich hier von einem Corporate Blog Beitrag ausgehe. Hierzu möchte ich dann als lebendiges Blog Beitrag Beispiel einen Blog Beitrag vorstellen. Es handelt sich hierbei um den Beitrag Sperrst Du Deinen Content auch ein?.

  • Überlegung
    Wenn möchte ich mit meinen Blog Beitrag erreichen? Welche Ziele verfolge ich mit meinem Blog Beitrag
    a. Zielgerichteter Traffic mit dem Ansatz neue Kunden für meine Content Seminare zu erreichen
    b. Ein interessantes Thema anzusprechen um Aufmerksamkeit für meinen Blog zu generieren (Ausbau Stammleserschaft)
    c. Ein Affiliate Produkt anzubieten um eine zusätzliche Einnahme zu generieren, da Punkt a. nicht von allen Lesern erfüllt wird.
    d. Die Attraktivität in den Suchmaschinen zu steigern, da oft besuchte Domains durchaus positive SEO Merkmale ihr Eigen nennen dürfen
  • Vorbereitung
    Was benötige ich für meinen Blog Beitrag
    a. Zeit, ausreichend Zeit, denn ein in Minuten zusammen gebastelter Blog Beitrag wird nie die Ziele erreichen welche ich mit meinem Blog Beitrag erreichen möchte.
    b. Ein gutes Thema, was auch zu meiner unternehmerischen Tätigkeit passt. Ich muss meine Zielgruppe erreichen.
    c. SEO Recherche, mit welchen Suchbegriffen möchte ich das mein Blog Beitrag gefunden wird
    d. Alternative Absatz Ideen, welche Affiliate Produkte integriere ich, welche externen Links integriere ich?
    e. Planung der internen und externen Linkstruktur
    f. In welchen sozialen Netzwerken möchte ich den Blog Beitrag kommunizieren
    g. Geeignetes Bildmaterial bereitstellen, bzw. erstellen.

Warum erwähne ich so explizit den Punkt Vorbereitung von einem Blog Beitrag? Ganz einfach, eben aus eigener Erfahrung. Es macht null Sinn einen Blog Beitrag zu verfassen, wenn mir dann unzählige Stör-Arbeiten in den Füßen liegen. Das hemmt den Ablauf der Schreiberei und es frustet wenn man während der Erstellung auf die Suche nach geeigneten Mehrwerten ist oder einen Herzinfarkt bekommt, wenn man sieht, dass man in der Suchmaschine von Millionen Konkurrenz Beiträge umgeben ist. Auf alles was ich im Vorfeld schon vorbereitet habe kann ich mich konzentrieren und somit kann ich gewährleisten einen spannenden und auch erfolgreichen Blog Beirag zu realisieren.

Fazit: Je besser die Vorbereitung, desto weniger Demotivation, desto mehr Begeisterung. :-)

Blog Beitrag und SEO Optimierung

Der in der Vorbereitung genannte Punkt c: Seo Recherche der Blog tauglichen Keywords etc. bereitet den meisten Bloggern Schwierigkeiten. Kommen wir nochmal meinem Beispiel, dem Blog Beitrag zum Thema Sperrst Du Deinen Content auch ein?, wollte ich mit den folgenden Suchbegriffen

  • Vorteile gated Content
  • Nachteile gated Content
  • Vorteile ungated Content
  • Nachteile ungated Content
  • Diskussion Gated Content

ein möglichst gutes SEO Ranking erreichen.
Das Ergebnis hat sich dann wie folgt bei Google dargestellt
[table id=1 /]

Nachbereitung Blog Beirag

Alles was eine Vorbereitung hat, endet mit einer Nachbereitung. So auch was den eigenen erfolgreichen Blog Beitrag betrifft. Hier schludere ich, da bin ich grausam ehrlich auch etwas, denn wenn der Blog Beitrag fertig gestellt wurde ist man nicht nur stolz, sondern auch irgendwie mega begeistert. Aber es geht mit der Arbeit weiter und eigentlich endet diese nicht so wirklich. Hier aber die Punkte, welche dann doch umzusetzen sind oder umgesetzt werden sollten.

  • Nachbereitung
    zum erstellen Blog Beitrag
    a. Korrektur Lesen, Rechtschreibfehler und alles was so zum Thema gehört
    b. Bild Eigenschaften überprüfen, wurde Alt und Title Tag gesetzt
    c. Integrierte Links prüfen, wurden auch hier die Alt und Title Tages gesetzt, funktioniert der Link
    d. Wurden passende Überschriften gesetzt?
    e. Wurde der Inhalt in die Google Search Console übertragen, die Sitemap Datei ergänzt
    f. Ist die Erfolgskontrolle gewährleistet?

Wer nun diese Punkte zur erfolgreichen Blog Erstellung abhaken kann, der kann sich dann schon auf das nächste Thema freuen und muss wenig Aufwand mit negativen Spätfolgen aufbringen. So kann dann der Mehrwert Bloggen Spaß machen und auch die gesetzten Ziele in neue Kunden, zusätzliche Nutzer und /oder Zusatzeinnahmen generieren.

Hier noch einige kleine Blogger Tipps

Bloggen und SEO – Video Anleitung
Hier haben wohl die meisten Blogger ihre Problemzone. Zu viele Dinge gilt es zu berücksichtigen. Wer sich das folgende kleine Video Tutorial anschaut, bekommt einen kleinen Einblick wie der richtige Einsatz von Überschriften zum Erfolg führen kann.
Gutes Goolge Ranking mit Überschriften.

Buchtipps für Blogger[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”1/3″][vc_single_image image=”11630″ img_size=”large” onclick=”custom_link” link=”https://www.webschritt.com/akademie/produkt/erfolg-mit-content-marketing/”][/vc_column][vc_column width=”1/3″][vc_single_image image=”11626″ img_size=”large” onclick=”custom_link” link=”https://www.webschritt.com/akademie/produkt/tolle-tipps-zur-suchmaschinen-optimierung/”][/vc_column][vc_column width=”1/3″][vc_single_image image=”16189″ img_size=”large” onclick=”custom_link” link=”https://www.webschritt.com/akademie/produkt/erfolgreiches-online-marketing-in-den-sozialen-netzwerken/”][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]Seminare für Blogger
Klar, gehört natürlich auch noch hier rein. FÜr Blogger gibt es eine Vielzahl von Seninaren, welche es sich lohnt zu besuchen. Sicherlich ist ein Seminar für das erfolgreiche bloggen schon ein guter Ansatz. Aber auch die Punkte Vermarktung von Blogbeiträgen, Suchmaschinen Optimierung für Blogger sollte unbedingt für die eigenen Blogger Karriere in die engere Wahl genommen werden. Eine Übersicht meiner Seminare könnte Ihr hier einsehen. Seminar Übersicht für Blogger von webschritt.com

Und wie lange hat die Erstellung für diesen Blog Beitrag nun gedauert?
Also, mit Ideenfindung, Vorbereitung und Erstellung so ca. 4 Stunden. Nachbereitung folgt jetzt:-)[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Das Content Management System von WordPress hat sich so ziemlich in der Welt der Online Applikationen weltweit durchgesetzt. WordPress schimpft sich Marktführer und ist auch im Bereich der Webseiten für Unternehmen und Konzerne mächtig etabliert. Somit darf es nicht als Wunder bezeichnet werden, wenn der Bedarf an professionellen WordPress Seminaren kontinuierlich wächst. Kaum ein WordPress Bereich der nicht in Sachen Seminar angefragt wird, denn nur ein WordPress Seminar langt bei weitem nicht mehr aus.

Auf WordPress basierende Unternehmenswebseiten

Hier ist ein enormer Zuwachs zu verzeichnen. Immer mehr Unternehmen und hier nicht nur kleine Unternehmen, haben die Vorteile vom Content Management System WordPress erkannt und möchten diese Vorteile für ihren Wettbewerbsvorteil nutzen. WordPress hat die Eigenschaft sehr Suchmaschinen freundlich zu sein und hier liegt einer der zahlreichen Vorteile von WordPress. Zudem ist WordPress sehr leicht in allen erdenklichen Bereich zu erweitern, was somit Kosten und natürlich auch Zeit spart. Grund für die Unternehmen Mitarbeiter zu akquirieren die mit den Besonderheiten von WordPress vertraut sind und auf die unterschiedlichsten unternehmerischen Anforderungen schnell und professionell die entsprechenden WordPress Umsetzungen realisieren können.

Hier öffnet sich der Markt für den Bereich der

Aber auch für Menschen die sich in einer aktuellen Bewerbungsphase befinden und sich auf freie Stellen bewerben für die WordPress Kenntnisse erwartet werden, zählen zu den gängigen Teilnehmern von WordPress Seminaren..
Webschritt bietet hierzu aktuelle

Aber neben den hier genannten klassischen WordPress Seminaren ist die Auswahl an WordPress Trainings weitaus größer.

Übersicht WordPress Seminare

  • WordPress E-Commerce Seminare
  • WordPress Content Seminare
  • WordPress Online Marketing Seminare
  • WordPress Affiliate Marketing Seminare
  • WordPress SEO Seminare
  • WordPress Security Seminare

    u.v.m.

    Das individuelles WordPress Seminar

    Das Team von webschritt.com bietet alle erdenklichen WordPress Seminare an. Für interessierte Unternehmen und natürlich auch Existenzgründer und Einzelpersonen werden auf Wunsch individuelle WordPress Seminare konzipiert und realisiert. Ziel soll es sein, genau das zu schulen und zu trainieren was bei der täglichen Arbeit mit WordPress von Wichtigkeit ist und den unternehmerischen Erfolg mit WordPress garantiert.

    Wer keine Zeit für ein WordPress Seminar aufbringen kann, dem bieten wir auf unserer, natürlich mit WordPress erstellen Webseite, eine Vielfalt an WordPress Informationen und WordPress Video Tutorials.

  • Das wir oder besser ich absolute WordPress Liebhaber sind, das merkt man wenn man sich auf unseren webschritt Seiteninhalten umschaut. Diese Leidenschaft ist historisch gewachsen und natürlich habe auch ich unzählige Content Management System neben WordPress getestet, viele CMS auch für gut befunden und dann doch letztendlich die WordPress Entscheidung gefällt.

    Online Shop mit WordPress

    geht das überhaupt? Nun anfangs war dieses Szenario und ich spreche hier von vielen zurück liegenden Jahren, sehr schwierig. Der Grund dafür lag einfach darin begründet dass es vornehmlich nur Shop Lösungen, in der WordPress Sprache auch WordPress Shop Plugins genannt, die nicht für die Anforderungen an den deutschen Online Handel ausgelegt waren. Es gab einfach zu viele kleine und große Stolpersteine.

    Nach der berühmten rechtlichen Anforderung, der sogenannten Button Lösung wurde es dann plötzlich so, dass es für den deutschen Online Händler dann in der E-Commerce Landschaft von WordPress wesentlich aktiver wurde. Plötzlich gab es auch bei den WordPress Shop Plugins eine interessante Auswahl, welche aber durchaus überschaubar gewesen und auch geblieben ist. Aus dieser überschaubaren WordPress E-Commerce Plugin Welt hat sich dann ein Plugin extrem durchgesetzt, wir sprechen hier von dem Shop Plugin WooCoomerce.

    Ist WooCommere die perfekte Shop Lösung?

    Nun es gibt unzählige Shop Lösungen auf dem Markt. Ob es nun Sinn macht sein bereits bestehendes WordPress Projekt mit dem Shop Plugin WooCommerce zu erweitern oder auf ein externes Shopsystem zuzugreifen muss jeder Shop Betreiber oder besser WordPress Nutzer für sich entscheiden. Aus meiner Sicht erfüllt das WordPress Shop Plugin WooCommerce alle Anforderungen die letztendlich an ein Shopsystem gestellt werden. Somit meine klare Aussage: WordPress Projekte mit WooCommerce zu ergänzen macht definitiv Sinn.

    Die Vorteile WooCommerce Shop

    Und genau darum geht es. Ich bin seit Anfang 2000 in der E-Commerce Welt beruflich unterwegs und habe schon zahlreiche Shop Applikationen bei kleinen und großen Unternehmen implementiert. Heute weiß ich das alle Shopsysteme alles leisten, wenn man denn als Shop Betreiber viel Geld und viel Zeit aufwenden möchte. Und hier liegt der entscheidende Vorteil von WordPress mit WooCommerce. Das Plugin WooCommerce berücksichtigt schon im Standard alles was andere herkömmliche Shopsysteme auch leisten. Jedoch liegt der entscheidende Vorteil von WooCommerce darin, dass besondere Shop-Anforderungen z.B. Shop für B2B, Shop mit Schnittstelle zu ebay, Amazon, Google, Affiliate, Dropshopping und was es hier nicht alles gibt, mit wenig Aufwand und sehr geringen Kosten umsetzbar sind. Man kann schon fest behaupten mit WooCommerce über die berühmte – Eier legende Wollmilch Sau – zu verfügen.

    Beispiele für Anforderungen an WooCommerce Shops

    Hier möchte ich zuerst meine eigene und auf dieser Seite befindlichen WooCommerce Shop Lösung aufmerksam machen.

    Also für meine kleinen und bescheidenden Ansprüche :-) musste einiges bewerkstelligt werden.

    • Affiliate Shop mit Amazon Produkten
      Da ich viele SEO, WordPress und Online Marketing Bücher regelrecht verschlinge, wollte ich meine Buchempfehlungen auch in meinem WooCommerce Shop anbieten ohne selbst als Buchhändler mit eigenen Produkten und Lagerhaltung auftreten zu müssen. Diese Anforderung wurde mit WooCommerce anstandslos und ohne Probleme gelöst.
      Beispiel Affiliate Produkt mit WooCommerce/a>
    • Events mit WooCommerce verkaufen
      Etwas exotischer war nun der Bereich der Events. Als Event Anbieter musste natürlich auch diese Dienstleistung mittels WooCommerce abgebildet werden. Somit wurde hier das Event Plugin WP Events Manager einfach mit WooCommerce “verbunden” sodass dann auch dieses Produkt leicht und smart über WooCommerce abgearbeitet werden konnte. Jedoch ist es noch nicht so rund wie ich es mir vorstelle und somit wird daran noch gefeilt. Jedoch betrifft diese Erweiterung meiner persönlichen Gedankenwelt und ist somit eine von mir gewollte Sonderlocke:-)!
      Beispiel: Verkauf von Event Tickets mit WooCommerce

    Das macht WooCommerce so einmalig

    Natürlich muss ich gelegentlich schmunzeln wenn ich mit Shopbetreibern spreche, die an so ziemlich banalen Umsetzungen mit ihren Shop Lösungen scheitern. Klar, wer auf einen Mietshop setzt ist nicht sonderlich flexibel was besondere Features betrifft aber auch andere CMS Shoplösungen namens VirtueMart, Tritum, Isotope und was es hier alles gibt können zwar erweitert werden, hier sind bist Du aber als Shopbetreiber auf Agenturen angewiesen, welche das entsprechend umsetzen und natürlich auch wieder Geld kosten.

    Individuelle Eingabe von Gravur Texten mit WooCommerce
    Im aktuellen Beispiel ging es darum, einen Shop für Notfallarmbänder so auszustatten, dass der Kunde im Bestellprozess die gewünschte Gravurart und den gewünschten Gravurtext eingeben konnte. Hierbei sollte noch darauf geachtet werden, dass der vergebene Gravurtext eine bestimmte Zeichenanzahl nicht überschreiten durfte. Eigentlich keine besondere Herausforderung, mag man meinen aber weit gefehlt. Mit WooCommerce und der Erweiterung Gravity Forms und WooCommerce Gravity Forms Product war das Problem schnell gelöst. Wenn man es dann auch nicht in eigener Regie umsetzen möchte dann muss man hier mit bescheidenden Kosten von 200 Euro kalkulieren.

    Das Ergebnis
    Beispiel für WooCommere Schmuck Shop mit Gravur Auswahl und Eingabe

    Upload Funktion von PDF Dateien mit WooCommerce
    In meinem Fall, kommen wir wieder zum Download Produkt, wollte ich wissen ob der Kunde einen Installationsservice wünscht, was mit einer Ja/Nein Abfrage realisiert werden sollte und wenn “ja” die Möglichkeit besteht, seine Webseiten Informationen per Upload auf meinen Server zu übertragen. Auch das kein Hexenwerk mit WooCommerce und somit gelöst.

    Das Ergebnis
    WooCommerce Produkt mit Upload Funktion

    Das war meine WooCommere Empfehlung

    Ich hoffe ich konnte Euch etwas Einblick in das sehr gute WordPress Shop System WooCommerce geben. Sicherlich natürlich gilt es immer abzuwägen welche Anforderungen an einen Online Shop gestellt werden. Aber letztendlich lohnt es sich immer auch WooCommerce in die engere Wahl zu nehmen, denn hier sprechen wir ganz klar von einem deutlichen Vorteil in Sachen Budget, unkomplizierter Erweiterungsmöglichten und einer enorm hohen Suchmaschinen Freundlichkeit.

    Habt Ihr nun Fragen zum Thema Online Shop mit WordPress dann nervt mich. Einfach Kontakt aufnehmen und schon bin ich bei Euch.

    Diese Frage bekomme ich sehr oft in meinen Seminaren gestellt. Das kommt einfach so aus dem Bauch raus, nämlich dann wenn die Themen DSGVO, Online Recht und Abmahnungen angesprochen werden. Klar habe ich meine Unternehmung versichert, eben weil es tausend kleine und große Fallstricke gibt und Kunden sowie ich “leider” auch, hin und wieder dazu neigen das eigene Recht vor die bis dato gute partnerschaftliche Zusammenarbeit zu stellen.

    Nun bin ich jedoch in der glücklichen Lage, dass ich nicht mit Lieferanten, Bauunternehmen, Handwerkern beruflich viel zu tun habe. Mein Schwerpunkt liegt in den Risiken des Online Rechts. Hier ist laufend mit Änderungen, neuen Gesetzen und Urteilen zu rechnen, so dass man gelegentlich ernsthaft überlegt das Business wirklich noch länger betreiben zu wollen!

    Spaß bei Seite, so schlimm ist es dann doch nicht aber wenn es dann mal brenzlig wird, kann das mal so richtig Geld kosten und Geld ist unser heiligstes, nach der Gesundheit natürlich und beides gilt es für jede Art von Unternehmung abzusichern.

    Welche Gewerbeversicherungen machen denn nun eigentlich Sinn?

    Das ist eine Frage, die natürlich nur von einem erfahrenen Versicherungsprofi gemeinsam mit Euch analysiert und festgestellt werden kann. Ich für meinen Teil beschränke mich hier auf meine private Krankenversicherung, meine Altersvorsorge und im betrieblichen Alltag auf eine Betriebshaftpflicht – und eine Firmen Rechtschutzversicherung. Das ist es auch schon gewesen.

    Wichtig zu wissen, man redet immer über eine Gewerbeversicherung bzw. eine Firmenversicherung. Dabei sind hier die einzelnen Pakete gesondert zu betrachten.

    Was ist nun eine Gewerbeversicherung?

    Die klassische Gewerbeversicherungen sind in folgende Versicherungsbereiche aufgegliedert. Damit Ihr hier eine Überblick bekommt, stelle ich die hier mal kurz und knackig vor:

      • Berufshaftpflichtversicherung: Diese Versicherung ist für manche Berufe wie Ärzte, Rechtsanwälte und Steuerberater Pflicht. Doch auch in anderen Branchen ist der Abschluss dieser speziellen Firmenversicherung sinnvoll. Denn sie springt ein, wenn Versicherte im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit Dritten schaden.

        Dies kann durch einen Beratungsfehler passieren, der zu finanziellen Nachteilen des Klienten führt (Vermögensschaden), durch einen Behandlungsfehler (Personenschaden) oder wenn das Eigentum des Kunden beschädigt wird (Sachschaden). Weitere Informationen zum Versicherungsschutz finden Interessierte auf der Themenseite zur Berufshaftpflichtversicherung.

     

      • Betriebshaftpflichtversicherung:
        Mit einer Betriebshaftpflichtversicherung sind auch eigene Mitarbeiter gegen gewerbliche Risiken abgesichert. Im Unterschied zur Berufshaftpflicht sind in der Regel nur unechte Vermögensschäden versichert. Darunter ist ein Schaden am Vermögen Dritter zu verstehen, der aus einem verursachten Personen- oder Sachschaden resultiert.

     

      • Vermögensschaden­haftpflichtversicherung:br />
        Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung dient dazu das berufliche Handeln direkt zu einem finanziellen Nachteil des Kunden abzusichern. Dieser Versicherungsschutz kann in der Betriebshaftpflicht um eine Vermögensschadenshaftpflicht aufgestockt werden.

     

      • Inhaltsversicherung für Existenzgründer:
        Die Inhaltsversicherung für Existenzgründer entspricht im Wesentlichen einer Hausratversicherung. Unternehmer können mit ihr Maschinen, Werkzeuge, gelagerte Waren sowie die Betriebsausstattung gegen Schäden durch Brand, Blitzschlag, Leitungswasser, Sturm und Hagel sowie Vandalismus und Einbruchdiebstahl schützen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, den Versicherungsschutz durch eine Betriebsunterbrechungsversicherung und andere Leistungen zu ergänzen.
        • Firmenrechtsschutzversicherung für Existenzgründer
          Die Firmenrechtschutzversicherung für Existenzgründer mach dann Sinn, wenn es darum geht, Missverständnisse und Unstimmigkeiten mit Lieferanten, Zulieferern und Kunden möglichst zu vermeiden, denn Rechtsstreitigkeiten können zu teuren Anwalts- und Gerichtskosten führen. Damit diese die Finanzlage des eigenen Betriebs nicht in Schieflage bringen, empfiehlt sich der Abschluss einer Firmenrechtsschutzversicherung. Sie übernimmt die Kosten im Zuge rechtlicher Auseinandersetzungen.

      Dieses mal zum Überblick. Bevor Ihr nun aber in Panik verfallt und 1001 Professioneller Versicherungsmakler für Gewerbeversicherungen ins Haus ruft, macht Euch einfach im Internet schlau. Einen guten Überblick zur Gewerbeversicherung findet Ihr u.a im Online Angebot von Finanzen.de.

      So, das war es zum Thema gewesen, eben weil es laufend bei mir landet und angefragt wird. Euch jedenfalls wünsche ich für das Online Business viel Erfolg, wenig Ärger und noch weniger Versicherungsschäden.

    Grundregel Nummer 1. Nein mit einem Blog kannst Du kein Geld verdienen. Ein Blog ist kein Geschäftsmodell und Bloggen auch kein Berufsbild mit welchem man sein Haus, sein Auto und überhaupt, seinen Lebensunterhalt verdienen kann. Bloggen ist aber auch, das muss ich direkt erwähnen, keine sinnlose Beschäftigung. Und sicherlich kann man seinen Blog dazu nutzen, die eigenen Dienstleistungen, Produkte und was auch immer, mit spannenden und interessanten Blog Beiträgen zu pushen um damit die Leser auf das eigentliche Geschäftsmodell aufmerksam zu machen.

    Werbemittel Blogbeitrag

    Nicht falsch verstehen. Es geht jetzt nicht darum Euren Blog oder Blog Beitrag als Werbemaschinerie zu verwenden. Es geht somit nicht darum  einen wertvollen Blog Beitrag mit Werbebannern und was es nicht alles gibt, zuzupflastern. Es geht darum den eigenen Blog Beitrag dazu zu nutzen um

    • die wirklichen Probleme von wirklichen Menschen spannend und ideenreich anzusprechen
    • die Lösungen zu den Problemen vorzustellen und sympathisch darzustellen

    Es geht im allgemeinen darum Menschen mit dem selbst verfassten Blogbeitrag zu begeistern und somit eine Stammleserschaft zu generieren. Es geht darum im Blog Beitrag zu beraten und das finde ich an der Bloggerei nicht nur spannend sondern auch mega geil. Ich spreche im Blog Beitrag die Probleme an und generiere zur Lösung eine entsprechende Dienstleistung auf die ich dann eben genau in diesem oder in diesen Blog Beiträge aufmerksam mache.

    Und somit habe ich die erste Hürde genommen. Zusammenfassend die Erkenntnis dass ich mit dem Blog kein Geld verdienen kann aber mit der fantastischen Aussicht mit den von mir angebotenen Dienstleistungen. Und mal ehrlich, damit verdient man in der Regel einiges mehr.

    Lohnt sich ein Blog mit Affiliate Marketing

    Nun mag man vermuten dass man doch mit einem Blog tatsächlich Geld verdienen kann! Reingefallen, nein es bleibt immer noch dabei. Aber natürlich lässt mir mein Blog die Möglichkeit, sofern ich keine eigenen Dienstleistungen und Produkte anzubieten habe, die Produkte und Dienstleistungen von anderen Unternehmen in meinem Blog zu erwähnen. Hier sprechend wir dann von eHierbei ist es jedoch wichtig zu wissen mit qualitativ hochwertigen Beiträgen zu glänzen. Dieses setzt voraus, dass man sich als Blogger mit dem Produkt identifizieren kann. So wie ich mich voll und ganz für das Buch Bloggen mit Plan begeistern kann und dieses hier mal erwähnen und kurz beschreiben möchte.

    sehr gutes buch für bloggerDen Inhalt dieses Buchs jetzt voll und ganz zu beschreiben würde wohl mit Sicherheit diesen Blog Beitrag zum Thema Kann man mit einem Blog Geld verdienensicherlich sprengen. Mir hat definitiv die sehr gute Planungs – und Struktur Übersicht gefallen, mit dessen Hilfe es sehr leicht verständlich möglich ist den eigenen Blog auf Vordermann zu bringen und durch gute Inhalte aufwerten zu können. Ob nun Anfänger oder nicht, das Buch Bloggen mit Plan macht seinem Namen alle Ehre.

    Vielleicht habt Ihr es ja überhaupt nicht gemerkt, wobei ich denke schon:-) Aber nun habe ich, passend zu meinem Blog Beitrag ein typisches Affiliate Produkt hier integriert. Analog dann dieses Buch natürlich auch in meinen eigenen Online Shop für WordPress und SEO Bücher eingestellt. Somit durchaus möglich über einen Blog Beitrag Geld verdienen oder zusätzliche Page Views mit einem Klick auf den zuvor erwähnten Online Shop generieren zu können.

    Die Kunst den Blog Beitrag sichtbar und lesbar zu machen

    Natürlich liegt der Schwerpunkt unserer Blog Schreiberei darin Reichweite zu erreichen und eben genau die Zielgruppe anzusprechen die zu uns passt, wie die berühmte Faust auf das Auge. Wir möchten nicht alles und jeden in unserem Blog begrüßen können, also nicht Masse statt Klasse produzieren. Damit wir unsere Zielgruppe dann auch erreichen, müssen wir unseren Blog Beitrag immer so planen, strukturieren und auch verfassen dass wir neben unserem Ziel Leser einen ganz besonderen Leser erreichen, nämlich die kleinen Bots der Suchmaschinen und hier im Schwerpunkt den von Google.
    Das ist eine Kunst für sich, ist nicht jedermanns Sache, sehr Zeitaufwendig und keine Ruck Zuck Geschichte. Haben wir es aber geschafft und Google & Co auf unsere Seite gezogen, dann wird die erste Erfolgsstory für Euch einzubuchen sein.

    Ich persönlich investiere gerne meine Zeit in die Suchmaschinen Optimierung, denn diese ist bis auf die eingesetzte Zeit kostenlos und sehr motivierend, jedenfalls dann wenn es klappt.

    Auch hierzu gibt es natürlich zahlreiche Bücher und Tipps im Internet und natürlich auch Seminare, welche sich speziell auf die Suchmaschinen Optimierung für Blogger spezialisiert haben und in den SEO Seminaren für Blogger dieses Fachwissen promoten.

    Bloggen und Content Marketing

    Hier liegt eine gigantische Möglichkeit die eigene und mit Faszination betriebene Blog Arbeit zu Geld zu machen. Zahlreiche Anbieter im Netz sind auf der Suche nach professionellen Bloggern und andere wiederum auf der Suche nach tollen Beiträge für die Eigenvermarktung. Content ist und bleibt im Internet einfach King und wer das für sich beherzigt und mit Spaß, Motiviation an der Sache dran bleibt, der kann zwar mit seinem Blog immer noch kein Geld verdienen :-) aber mit seinem gut aufgemachten Blogbeitrag.

    Gründe warum man einen eigenen Blog betreiben sollte

    Autorität:
    Wer regelmäßig interessanten Content veröffentlicht, stärkt damit seine eigene Markenbekanntheit. Er baut sich Step by Step seine eigene Autorität und auch Authentizität auf.
    Sichtbarkeit:
    Sichtbarkeit und Traffic hängen nicht nur von der Quantität, sondern vor allem von der Qualität Deiner Inhalte ab. High Quality Content wird sich schneller viral verbreiten, Deine Reichweite steigern und letztlich auch Deine Rankings verbessern.
    Engagement:
    Über Deinen Content interagierst Du mit Deinen Nutzern und trittst mit ihnen in Dialog. Du kannst dafür beispielsweise Deine Artikel moderieren, also Kommentare zulassen und inhaltlich darauf eingehen. Außerdem solltest Du Deinen Nutzern die Möglichkeit einräumen, Deine Inhalte unkompliziert auf den Sozialen Netzwerken teilen zu können (Share Buttons).
    Kontrolle:
    Da Du die Inhalte auf Deinem Blog selbst erstellst und veröffentlichst, hast Du normalerweise stets die gesamte Customer Experience im Blick.
    Leads:
    Auf Deinem Blog stöbern im besten Fall viele potenzielle Kunden, die Du via Newsletter-Formular und durch die Einbindung passender Call-To-Actions zu Leads und später zu Deinen Kunden machen kannst.
    Insights:
    Die gesammelten Insights und Daten aus Deinem Blog solltest Du regelmäßig mit entsprechendem Monitoring (Google Analytics) überprüfen. Nach einer gewissen Zeit wirst Du merken, welche Inhalte funktionieren und kannst Deine Strategie optimieren.

    Der eine mag es als clevere Strategie in Sachen Lead – Adressen Generierung verstehen, der Andere wieder als nervige Daten-Abfrage Schleuder. Die Problematik stellt sich bei der Diskussion um Gated Content – nicht frei zugänglicher Content – und ungated Content – also für jedermann ohne Hürden einzusehende Inhalte -.

    Worin liegt nun hier der entscheidende Vor – und wohl auch entscheidende Nachteil? Mache ich meine Inhalte für jedermann sichtbar oder verlange ich die Herausgabe von Daten oder die Bezahlung? Nun, die Antwort gibt sich fast ohne längere Diskussion, denn wenn der Inhalt hinter der Absperrung denn wirklich interessant und besonders einmalig ist, dann wird wohl der Eine oder Andere bereit sein die Hürde nehmen zu wollen und seine persönlichen Daten Preis geben.

    Ich persönlich favorisiere eine andere Vorgehensweise. Ich möchte dass meine Webseiten Besucher ohne Barrieren meine Inhalte zur Kenntnis nehmen können. Ich möchte einfach Leben auf meiner Webseite, was letztendlich dann auch wieder gut für die SEO Landschaft ist, denn Google liebt lebendige Webseiten. Und zudem: Wer verlangt denn Eintritt wenn man in seinem Geschäft evtl. etwas einkaufen möchte? Wohl keiner aber im Internet, in den sozialen Netzwerken scheint das Hip zu sein…! Okay btw.

    Der Sinn und Zweck von Gated Content

    Oben schon beschrieben. Seitens des Verfassers steht die Absicht dahinter vom User Daten abzufragen, sei es die Mail Adresse, die komplette Anschrift, die Telefon Nummer und was auch immer. Was sich dann oftmals hinter diesem Gated also versperrten Content verbirgt ist dann doch meistens nichts besonderes, so ziemlich langweiliges Zeug aus dem Massenmarkt.
    Aktuell ist es in den sozialen Netzwerken so, dass sich unzählige Spezialisten zu allen Themenwelten und Branchen mit Werbeanzeigen in die Plattform schießen (hier mein Blog Beitrag zu dem Goaching Phänomen) und alle ausnahmslos die angebotenen Dienstleistungen, Produkte, Webinare kostenlos anbieten. Nur so kostenlos ist es ja nicht, denn ich bezahle diese mit meinen Daten und das sehr oft zu Bedingungen die jedem Datenschutz Rechnung schulden. Okay .. btw….

    Über die Qualität der angebotenen Leistungen mag man sich dann auch nicht unbedingt streiten, ist ja auch egal, der Sinn und Zweck der Übung wurde erreicht, man hat eine Mail Adresse die man dann, solange diese dann auch im Mailsystem Bestand hat, mit weiteren Angeboten versorgen kann.

    Der Sinn und Unsinn von Ungated Content

    Ob nun der frei verfügbare Content Nachteile hat, das kann man so nicht behaupten. Wie bereits erwähnt favorisiere ich diese Art der inhaltlichen Darstellung muss aber auch gestehen vor vielen Jahren schon einmal mit Gated Content experimentiert zu haben. Das Ergebnis war erschreckend, einfach nicht lohnend. Ungated Content gibt dem Webseiten Besucher das Gefühl in der Entscheidungsfindung frei zu sein. Er entscheidet ob er die angebotenen Inhalte interessant findet und Lust auf mehr bekommt. Er hat die Freiheit sich auf meiner Webseite von einem Thema zum anderen zu bewegen und kann eigenständig mit mir, sofern er es denn möchte, Kontakt aufnehmen.

    Dieses sehe ich für mich als Vorteil, ebenso auch dass somit die Verweildauer auf meiner Webseite um einiges höher ist und auch die Suchmaschinen durchaus zur Kenntnis nehmen was auf meiner Webseite passiert. Je mehr Seiten Klicks, desto interessanter scheint das inhaltliche Angebot wohl zu sein, was die Suchmaschinen animiert die Domain im Ranking zu priorisieren.
    In meinen, vor Jahre ausgeführten Selbststudium mit Content der nur über Mail Adresse zugänglich gewesen ist, musste ich im Bereich Page Views und Folgeaufträge doch starke Einbrüche feststellen. Es hat sich nicht gelohnt und letztendlich meine Webseiten Besucher, mich persönlich und natürlich auch die Suchmaschinen Bots gefrustet.

    Fazit – Ungated Content vs Gated Content

    Gated Content
    Content und somit Inhalte welche ausschließlich nur im Austausch gegen Daten – oder Bezahlung bereit gestellt werden, generiert ausschließlich nur einen entscheidenden Vorteil: Du generierst Leads. Du erhältst Informationen darüber, wer sich mit deinen Inhalten beschäftigt, indem du seine Kontaktdaten und vielleicht sogar noch weitere Informationen/Interessen etc. abfragst und vielleicht erscheinen die Inhalte inklusiver.
    Der klare Nachteil findet sich darin, dass man mit dem verschlossenen also Gated Content nur ein begrenztes Publikum erreichst, da Frageformulare eine Hürde darstellen. Wertvolle Inhalte bleiben damit vielleicht ungehört und auch für SEO bringt dieser Content keinen Vorteil, da er sich hinter einem nicht öffentlichen Link verbirgt.

    Ungated Content
    Ist der Inhalt einer Webseite frei und somit für jeden Webseiten Besucher ohne Hürden zugänglich, schafft man den positiven Effekt die Reichweite natürlich zu erhöhen und steigert so, ebenso auf natürliche Art & Weise seine Bekanntheit. Offen zugänglicher Content bietet weiterhin den Vorteil das Webseiten Besucher ohne Aufwand alle gewünschten Informationen einsehen zu können. Ebenso wird, sofern der Beitrag, Inhalt, Content beeindruckt hat, dieser gerne geteilt. Den besonderen SEO Vorteil muss man dann hier auch nicht mehr besonders hervorheben und erwähnen.

    Die Suchmaschinen Optimierung stellt für den Webseiten / Online Shop Betreiber eine schier unlösbare Aufgabe dar. Vieles gilt es zu beachten, zu kontrollieren, planvoll umzusetzen, zu verbessern und auch unzählige male zu wiederholen. Wer also seine Webseite in einen guten SEO Zustand bringen möchte und auch bringen muss, der weiß davon ein Lied zu singen.

    Planbare und kontrollierbare Suchmaschinen Optimierung?

    Nun, eigentlich ein langweiliges Thema aber ich möchte hier schon explizit darauf aufmerksam machen, warum und weshalb eine gute und durchdachte Ordnung so wichtig ist. Extrem bedeutend ist hier der Bereich der Inhalte/des Contents zu beachten. Wer seinen Content nicht strukturiert und auch skizziert verliert sehr schnell den Überblick und kann dann ein böses Erwachen bekommen, wenn er einen Blick in die Google Search Console (GSC) wirft. Die GSC protokolliert alles haargenau mit und zwar nicht nur das was gut läuft, sondern auch das was total aus dem Ruder läuft.

    Aber nicht nur in der GSC Konsole wird man schnell böse überrascht sondern auch in zahlreichen Tools, wie z.B. SEOBILITY und anderen innovativen SEO Anwendungen.
    Aber was läuft denn hier so extrem aus dem Ruder und worin liegt das Problem eigentlich genau.

    Fehlerquellen für SEO Crawling Fehler

    Besonders erwähnen möchte ich hier den Bereich der Crawling Fehler. Damit gemeint sind die Fehler welche der Google Bot feststellt, wenn er eine Domain besucht, deren Inhalte crawlt um diese dann in der gigantischen Google Welt hinterlegen zu können. Bei diesem, eigentlich gut gemeinten Vorgang wird der Google Bot aber vor viele Probleme gestellt, welche ich hier mal im Überblick vorstellen möchte.

    • Serverfehler
      Wenn diese Fehler für Deine URLs zurückgegeben werden, konnte der Googlebot nicht auf die URLs zugreifen, es kam zu einer Zeitüberschreitung bei der Anfrage oder Deine Website war nicht verfügbar. Daher war der Googlebot gezwungen, die Anfrage abzubrechen.
    • Soft 404 Fehler
      in Soft-404-Fehler tritt auf, wenn Dein Server eine reale Seite für eine URL zurückgibt, die auf Deiner Website gar nicht vorhanden ist. Dies geschieht meist, wenn Dein Server fehlerhafte oder nicht vorhandene URLs als korrekt betrachtet und den Nutzer auf eine gültige Seite weiterleitet, z. B. auf eine Startseite oder auf eine benutzerdefinierte 404-Seite.
    • 404 Fehler
      Die meisten 404-Fehler haben keinen Einfluss auf das Ranking Deiner Website in Google und können daher ignoriert werden. Meist beruhen sie auf Tippfehlern oder falschen Websitekonfigurationen. Die Fehler treten außerdem auf, da sich Google verstärkt bemüht, Links in eingebetteten Inhalten wie JavaScript zu erkennen und zu crawlen.
    • Zugriff verweigert
      In der Regel findet Google Webinhalte durch das Verfolgen von Links von einer Seite zur anderen. Damit der Googlebot eine Seite crawlen kann, muss er darauf zugreifen können. Wenn unerwartet Fehler vom Typ “Zugriff verweigert” auftreten, sollte man dieser Ursache auf den Grund gehen.
    • No Follow
      Fehler des Typs “Nicht gefolgt” werden für URLs zurückgegeben, denen Google nicht vollständig folgen konnte. Außerdem enthalten Sie Informationen zu den Ursachen.

    Liest sich jetzt natürlich etwas kompliziert, wäre es aber nicht, wenn DU das folgende Excel Sheet zur SEO Content Planung für Deine Vorhaben nutzt. Mit diesem Sheet für die SEO Content Pflege hast Du alle Informationen die Deine Webseite betreffen und kannst somit lückenlos nach verfolgen ob Du an Deiner Seite wann / welche Änderungen vorgenommen hast. Dieses erleichtert Dir die Arbeit die o.g. Crawling Fehler schnell und leicht in den Griff zu bekommen und diese auch zu minimieren.

    SEO Content Planung Exel Sheet

    Das Sheet hilft nicht nur Ordnung zu halten, sondern gibt Dir auch Auskunft darüber welche Linkstruktur/Permalinks/Seitentitel und Alternativen Menü Hinweise Du bereits verwendest. Somit wird vermieden das diese wichtigen Informationen für mehrere Seiten gleichzeitig verwendet werden.

    Zum Download Content Planung Excel Sheet

     

    [vc_row][vc_column][vc_column_text]Jeden Monat mal etwas Neues in den sozialen Netzwerken und hier besonders in den Räumlichkeiten von Facebook. Man loggt sich ein und hat sie dann scharenweise auf dem Bildschirm aufgelistet. Werbeanzeigen, Mitleidstorys und wild mit den Händen gestikulierende Coaches, Lead Generierer und Marketing Gurus. Kommt einer, sind innerhalb von wenigen Tagen alle da und schütten die so tollen Angebote von sinnfreien und nutzlosen Webinaren in den Facebook Rachen. Okay, spricht für sich, denn lässt sich daraus sehr schnell erkennen dass diese wertlosen Werbebotschaften von “Gurus” stammen die mit professionellem Coaching, der professionellen Lead Generierung und anderen Fantastereien nichts aber auch überhaupt gemeinsam haben.

    Würde ein professioneller Coach bei Facebook werben?

    Klares Nein. Kein professioneller Coach würde sich das antun und kein professioneller Coach würde sich auf diese Art & Weise ins Abseits katapultieren. Nun, ein professioneller Coach findet sich dort wo seine Zielgruppe ist, in Fachjournalen, in Fachportalen und er nutzt das was sich in der Unternehmerwelt “Empfehlungsmarketing” schimpft. Zudem investieren viele professionelle Coachs Geld in die Vermarktung Ihrer Webseiten und stellen sich auch entsprechend professionell dar.

    Wie werde ich ein professioneller Coach?

    Definitiv nicht mit der plumpen Hau-Drauf Methode. Auch nicht mit einer seltsam daher kommenden Squezze Page. Besonders unprofessionell wird es dann wenn von einem “Super Profi Coach” in Sachen Facebook Marketing die ultimative Facebook Kompetenz angekündigt wird, man beim Besucher der oben genannten Squezze Page einfach nur die Domain aufruft und sich dahinter eine Squeeze Page versteckt, auf welcher der eben noch als Facebook Marketing Profi ausgewiesene Coach, Produkte zur Altersvorsorge vertreibt:-) Nicht sonderlich Glaubwürdig, eher Bauchladen Mentalität.:-)

    Fachbücher für den angehenden Coach

    Hier nur ein kleiner Auszug zum Thema Fachbücher für den Coach. Auffällig bei vielen (nicht bei Allen) das mangelnde Fachwissen. Besonders im Bereich Datenschutz (Holla die Waldfee), Suchmasschinen Optimierung (schlimmer geht nimmer). Hier tut mit Sicherheit etwas Know How Aufbau nicht schaden. Im Gegenteil.[/vc_column_text][vc_row_inner][vc_column_inner width=”1/2″][vc_single_image image=”16189″ img_size=”large”][vc_btn title=”Details” link=”url:https%3A%2F%2Fwww.webschritt.com%2Fakademie%2Fprodukt%2Ferfolgreiches-online-marketing-in-den-sozialen-netzwerken%2F|||”][/vc_column_inner][vc_column_inner width=”1/2″][vc_single_image image=”11632″ img_size=”large”][vc_btn title=”Details” link=”url:https%3A%2F%2Fwww.webschritt.com%2Fakademie%2Fprodukt%2Fgutes-buch-zu-dsgvo%2F|||”][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner][vc_column_inner width=”1/2″][vc_single_image image=”16174″ img_size=”large”][vc_btn title=”Details” link=”url:https%3A%2F%2Fwww.webschritt.com%2Fakademie%2Fprodukt%2Fcoaching-fachbuch-1000-coaching-uebungen%2F|||”][/vc_column_inner][vc_column_inner width=”1/2″][vc_single_image image=”16180″ img_size=”large”][vc_btn title=”Details” link=”url:https%3A%2F%2Fwww.webschritt.com%2Fakademie%2Fprodukt%2Fhandbuch-coaching-und-beratung%2F|||”][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]

    Was gehen professionelle Coaches vor

    Ich kenne zahlreiche von den hier erwähnten professionellen Coachs, Trainer und Dozenten. Alle sind zertifiziert, Alle bewegen sich in zwei bis drei Fachgebieten und Alle haben definitiv keinen Mehrwert generiert, wenn sie ein Video ohne Sinn und Verstand oder Webinar mit den identischen Merkmalen in die sozialen Netzwerke katapultieren. Ein professioneller Coach verdient sein Geld mit seinem KnowHow, seinem Wissen und durch die korrekte Ansprache der für Ihn geeigneten Zielgruppen. Ein Coach würde auch niemals posten wie leidig sein Leben gewesen ist, bis er dann endlich gemerkt hat, dass er viele Jahre alles verkehrt gemacht hat und nun die Weisheit in sein Hirn geschossen ist um diese Weisheit anderen in Webinaren mitzuteilen.

    Klasse, ein Coach der viele Jahre erfolglos ein Unternehmen geführt hat, möchte mir nun erzählen wie ich es richtig machen soll, ich lache mit schlapp.

    Hier mal ein Statement von einem <strong>professionellen Vertriebscoach</strong> auf meine Frage ob er sich nicht auch in den sozialen Netzwerken katapultieren möchte?!

    O-Ton vom Profi

    Ganz ehrlich, bevor ich so ne schräge Nummer abziehe, geh ich lieber stempeln Was sollen denn meine Kunden von mir denken. Ich arbeite für Top Unternehmen, glaubst Du die nehmen solche Typen ernst?

    Nein, tun sie mit Sicherheit nicht.

    Der Blick hinter die Facebook Coach und Marketer Kulisse

    Ich habe alle bei mir in der Chronik gelandeten “Coach Gurus” im Netz recherchiert. Mit Ausnahme von einer Person konnte im Netz keine aussagekräftiges Profil von den “Superstars” gefunden werden. Selbst deren Webseite, wenn man diese dann in den Tiefen von Google endlich mal gefunden hat, sind so unprofessionell und husch-husch zusammengezimmert das man arg ins Grübeln kommt. Wer verkauft sich denn so unauffindbar und wer verkauft sich generell so schlecht? Warum sind denn nur keine PR Mitteilungen, Kundenstimmen, Fachberichte von diesen Personen zu finden.

    So unprofessionell deren Außendarstellung, verpackt in die Guru Worte “Coach” und “Webinar”, so schlecht auch deren Know How in Sachen Online Marketing generell. Selbst das mit den Facebook Werbeanzeigen Anzeigen läuft komplett in die falsche Richtung, weil einfach für wenig Budget alles in den Filter geprügelt wird, was nicht bei 3 auf dem Baum sitzt.

    So landen die Dinge dann auch bei mir. Ich sehe Facebook durchaus als interessantes Medium mit vielen Möglichkeit. Aber wenn es darum geht Unsinn unsinnig in die Masse zu katapultieren, dann werde ich nachdenklich.

    Es scheint ein Coaching Facebook Wahnsinn ohne Ende

    Nachtrag zum Coaching Wahnsinn
    Ich habe mir mal die Mühe gemacht und alle Coaching Werbeanzeigen bei Facebook in meine Tools gespeichert…
    Es gab Angebote für

      • Coaching Angebote für Makler
      • Coaching Angebotefür Logisitk
      • Coaching Angebote zur Lead Generierung für Makler
      • Coaching Angebote zur Lead Generierung für Augenoptiker
      • Coaching Angebote für Werbung bei Facebook :-)
        Seltsam hierbei: Die Anzeige war total mistig und erfolglos
      • SEO Coaching – Die drei geheimen Tipps :-)
        Seltsam hierbei: Die Geheimen Tipps waren so geheim dass wohl auch der Coach diese nicht kannte, denn seine Webseite hatte ein 0 SERP Feeling in den Suchmaschinen
      • Coaching Angebote zur Lead Generierung für das Handwerk
      • Coaching Angebote zur Lead Generierung für die Beauty Branche
      • Coaching Angebote zur Lead Generierung für die Gastronomie

    und das absolute Highlight

    • Coaching Angebote für Coachees, Trainer und Dozenten
      Hier bleibt anzumerken dass diese Dame wohl die richtige Zielgruppe getroffen hat;.(

    Hinweis an die erfolglosen Facebook Werbeanzeigen Budgets

    Schade wenn man viel Geld (oder vielleicht doch nicht soviel Geld) ausgibt um mit seiner Werbeanzeige zu glänzen. Nun das Ergebnis sieht erschreckend aus, denn ohne es zu ahnen, FB ist transparent und bei einigen Anzeigen kann sich auch seinen Teil denken.
    Probiert es doch einfach mal mit Suchmaschinen Optimierung, dort habe ich von von den Super Coachs keinen in der organischen Suche gefunden, wobei aber auch dieses Handwerk angeboten wurde. Nur so als Tipp.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]